Zum Hauptinhalt springen

Was ist ein Teilverkauf?

Sie verkaufen bis maximal die Hälfte ihrer Immobilie und können über den erzielten Verkaufspreis frei verfügen. Dabei behalten Sie das alleinige, lebenslanges Wohnrecht. Im Gegenzug müssen Sie an den Käufer ein monatliches Nutzungsentgelt entrichten.

Vorteile Teilverkauf

  • Sie können nach Teilverkauf in ihrer Immobilie wohnen bleiben
  • der Verkauf findet sehr zeitnah statt, da das übliche Prozedere mit Makler, Fotos erstellen, Besichtigungsterminen durch Kaufinteressenten etc. entfällt
  • sie erhalten das Geld für den verkauften Anteil, es findet keine Bonitätsprüfung oder ähnliches statt
  • der verkaufte Anteil kann zurück erworben werden oder der verbleibende Teil verkauft oder vererbt werden
  • sie profitieren für ihren Anteil auch von einer Wertsteigerungen der Immobilie

Nachteile Teilverkauf

  • der Wert der Immobilie wird mit Hilfe eines Gutachtens bewertet und könnte am freien Markt bei Gesamtverkauf einen höheren Preis erzielen
  • das für das Wohnrecht und die alleinige Nutzung der Immobilie zu zahlende Nutzungsentgelt mindert den erzielten Teilverkaufspreis
  • an Kosten für den Unterhalt der Immobilie, wie z.B. für den Tausch einer defekten Heizung, beteiligt sich der Teilkäufer in der Regel nicht
  • für den Gesamtverkauf wird teilweise eine hohe Gebühr verlangt, das sogenannte Durchführungsentgelt

Alternativen

Ist ein Teilverkauf für jeden das Richtige? Selbstverständlich nicht, denn es kommt immer auf die Lebensumstände und das Gesamtpaket an. So kann ein Hypothekendarlehen je nach Zinssatz und Bonität günstiger sein. Vielleicht haben Sie auch Kinder oder Enkelkinder, die ihnen eine Leibrente zahlen oder einen Nießbrauch. Wählen Sie eine Alternative, um mehr über die jeweiligen Vor- und Nachteile der Alternativen zu erfahren.

Immobilienwert

Wieviel Geld Sie für ihre Immobilie bekommen, egal ob bei Teilverkauf, Leibrente, Immobilienverrentung, Umkehrypothek oder einem vollständigen Verkauf, hängt maßgeblich von der Lage der Immobilie und den Kenndaten am Standort ab. Aus diesem Grund habe wir wichtige Verkaufspreise getrennt nach Immobilientyp (Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen in wenigen oder vielen Mehrparteien) für alle Städte in Deutschland zusammengefasst.

Städte-Übersicht

Kosten

Bei einem Teilverkauf müssen einige Dienstleistungen in Anspruch genommen werden, wodurch im Vorfeld Kosten entstehen. Das sind zum einen die Kosten für die Wertermittlung des Hauses, sowie Notarkosten für den Vollzug und die Beurkundung des Kauffvertrags. In der Regel werden diese Kosten vom Teilkäufer übernommen.

Wo liegt dann der Profit für den Teilkäufer? Dieser verlangt, da ja nur weiter Sie die Immobilie exklusiv nutzen, pro Monat ein so genanntes Nutzungsentgelt, dessen Höhe vom verkauften Anteil und dem Gesamtwert der Immobilie abhängt. Sollten Sie die Immobilie später einmal zurück kaufen wollen wird oft auch noch ein Durchführungsentgelt fällig. Für einen genaueren Überblick über die Kosten nutzen Sie einfach unseren Rechner.

Teilverkauf im Detail

Sie haben Fragen?

Wir helfen gerne. Klicken Sie einfach hier.

Hilfe schließen ×

Rückruf anfordern

Wir rufen Sie umgehend zurück.

Kontaktformular

Wir senden ihnen eine E-Mail.

Chat

Schreiben sie ihre Frage direkt in einen Chat.